EIKONA krempelt mit "Next Generation Firewalls" herkömmliche Konzepte um

EIKONA Systems GmbH hat im vergangenen Jahr (wir berichteten im Oktober 2017) erhebliche Verbesserungen und Erweiterungen der Speichertechnik im Rechenzentrum vorgenommen, indem der komplette Wechsel auf NVMe SSD Speicher vollzogen wurde. Die stetige Weiterentwicklung nimmt das EIKONA Systemhaus auch 2018 in Angriff. Geplant ist noch im ersten Halbjahr die Erneuerung und Verbesserung der eingesetzten Firewall-Technologie.

Die entsprechenden Hardware-Komponenten hierzu sind bereits beschafft und befinden sich gerade in den abschließenden Tests für den Einsatz im Rechenzentrum.

Schon bald werden Ihre Daten durch einen „Next Generation Firewall"-Cluster geschützt sein. Diese bietet ein erstklassiges Intrusion Prevention System, Cloud Sandboxing, dualen Virenschutz sowie Web- und App-Control Funktionalitäten. Die Firewall ist imstande selbständig die Quelle einer Infektion zu identifizieren und als Reaktion den Zugriff dieser Quelle auf andere Netzwerkressourcen automatisch zu beschränken. Durch eine zentrale Verwaltung ist auch die Steuerung mehrerer Firewall-Komponenten zeitgleich möglich. Dies ist ein Feature, das EIKONA wichtig ist, da Hardware-Komponenten, wie gewohnt, immer redundant ausgelegt und somit eine zweite Firewall-Komponente bereits jetzt mit eingebaut werden kann.

EIKONA unterstützt das Förderprogramm Digitalbonus.Bayern

Mit diesem Programm will der Freistaat Bayern die kleinen und mittleren Unternehmen unterstützen, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt zu rüsten. Der Digitalbonus ermöglicht den Unternehmen, sich durch Hard- und Software zu digitalisieren und die IT-Sicherheit zu verbessern. Das Programm gliedert sich in verschiedene Bereiche und umfasst Förderungen von bis zu zwei Millionen Euro.

Wir unterstützen und beraten Sie gerne für den Antragsprozess.